Ergotherapie bei Kindern und Erwachsenen

Offenkundige Probleme haben meist verborgene Ursachen. Daher steht in der Behandlung mit Kindern am Anfang eine vielschichtige und individuelle Befunderhebung, die sich über mehrere Therapieeinheiten erstrecken kann.
Erst danach erfolgt die exakt auf den jungen Patienten abgestimmte Therapie. Durch den gezielten Einsatz spielerischer Elemente lernt Ihr Kind, Defizite auszugleichen und eigene Fähigkeiten zu verbessern.
Die Anwendungsbereiche erstrecken sich von Entwicklungrückständen und Behinderungen über Wahrnehmungsverarbeitungsstörungen, Schul- und Lernproblemen, AD(H)S, bis zu Verhaltensauffälligkeiten.


Im Mittelpunkt der Erwachsenen-Therapie steht die Wiederherstellung der Selbstständigkeit im Alltag etwa durch Beweglichkeitsübungen zur Kräftigung oder Koordination. Oder das Üben und (Wieder-) Erlernen ganz alltäglicher Dinge wie selbstständiges An- und Ausziehen. Auch ein gezieltes Gedächtnistraining zur Verbesserung von Orientierung und Merkfähigkeit hilft gerade älteren Menschen, sich wieder besser zu recht zu finden. Wir zeigen Ihnen, wie Sie mit einfachen Hilfsmitteln Ihren Alltag ganz alleine „in den Griff kriegen“.
Die Anwendungsbereiche erstrecken sich in der Orthopädie von Handverletzungen, Rheuma, traumatischen und degenerativen Störungen, bis zu neurologischen Erkrankungen, wie z.B. Schlaganfall, Multiple Sklerose, Morbus Parkinson, Traumen des Nervensystems und senile Altersdemenz.

© 2023 by Name of Site. Proudly created with Wix.com

This site was designed with the
.com
website builder. Create your website today.
Start Now